Sein mit dem
Verborgenen Ich – ein psychotherapeutischer Prozess

Herzlich willkommen auf der Website von Gabrielle Riek.

Seit 35 Jahren erforsche ich, wer ich bin. Und seit 25 Jahren forsche ich gemeinsam mit meinen Klientinnen, Klienten und Gruppenteilnehmern, wer bei ihnen „Ich“ eigentlich ist.

Faszinierend war für mich die Entdeckung, dass sich das Verständnis für uns selbst enorm vertieft, wenn wir unsere unterschiedlichen Persönlichkeitsanteile gesondert betrachten und kennenlernen. Wie unterschiedlich, ja auch widersprüchlich, wir uns in unserem ganz normalen Alltag fühlen und verhalten, machen wir uns meist gar nicht klar.

Die Erfahrung zeigt, dass diese verschiedenen Persönlichkeitsanteile immer wieder die gleichen sind. Wir zeigen also nicht an einem Tag die einen fünf Anteile und am nächsten Tag fünf ganz andere. Wir sind Verschiedene! Wir sind verschiedene Personen! Wir leben sie in unserem Alltag unablässig. Wir können gar nicht anders.

In therapeutischen Sitzungen können wir diesen Personen unmittelbar begegnen. Unsere Personen können so vielfältig sein, wie all die Menschen um uns herum. Wenn sie sein dürfen, wie sie sind, entspannen sie und zeigen sich tiefer. Eine spannende Selbsterforschung beginnt!

Erst nach geraumer Zeit eines therapeutischen Prozesses tritt das Verborgenen Ich in Erscheinung. Es hat sich hinter den Personen verborgen. Es hat gelernt, dass es besser ist, sich nicht direkt zu zeigen. Das Verborgene Ich ist unser Wesenskern, unser eigentliches Ich. Erst im Verweilen mit dem Verborgenen Ich wird verständlich, warum unser Leben so geworden ist, wie es jetzt ist.

Wie eine Landschaft, die sich im Nebel lichtet, zeigt sich allmählich, wer wir wirklich sind.

mehr lesen