Systemische Arbeit mit den Inneren Personen

„Wer bin ich und wenn ja, wie viele?“ *

Eine absurde Frage, eine Nicht-Frage mit Widerhaken, sie lässt einen nicht los. Warum nur?

Sie bringt auf den Punkt, was viele Menschen beschäftigt: Wer bin ich? Bin ich wirklich nur eine oder einer? Bin ich Verschiedene? Und wenn ja, von welcher Art sind diese „Verschiedenen“? Sind es „Inneren Personen“? Wie viele davon gibt es? Kann man sie kennenlernen?

Meine 20-jährige psychotherapeutische Erfahrung sagt mir: Ja, es gibt sie, diese „Verschiedenen“. Ja, man kann sie kennenlernen. Es sind einige, aber nicht unzählige. Wie sich diese „Inneren Personen“ verhalten, ergibt Sinn. Sie folgen einer inneren systemischen Logik. Man kann die Inneren Personen verstehen. Sie zu erforschen, braucht Zeit und Mut. Für KlientIn und Therapeutin gleichermaßen. Eine spannende Reise. Sie lohnt sich. Nebenbei zeigen sich unvermutet neue Perspektiven auf zentrale Lebensthemen.

Ich wünsche viel Spaß beim Durchstöbern der weiteren Sites!

 

* Buchtitel des Bestsellers von Richard Brecht. Leider gibt das Buch auf die Titelfrage keine überzeugende Antwort.

Bild
Bild